Online Lebensmittel einkaufen
All Tags
3 min read

Online Lebensmitteleinkauf: Wachstum durch Online-Strategien

Floris van der Pijl published on Juni 1, 2022

Arbeits- und Inflationsprobleme werden den Lebensmitteleinzelhandel in 2022 auf die Probe stellen. Es bestehen aber auch Wachstumschancen. Eine klare Online-Strategie scheint ein wichtiger Faktor für das Umsatzwachstum zu sein. Reicht sie aus, um sich bei so viel Unsicherheit auf dem Markt und in der Lieferkette über Wasser zu halten? Welche anderen Strategien wenden erfolgreiche Lebensmitteleinzelhändler an? A-INSIGHTS hat die Finanzdaten der 65 führenden Unternehmen der Branche analysiert. Lesen Sie mehr übe unsere Erkenntnisse hier.Finanzdaten können viel über die Leistung in einer Branche aussagen. Ein Benchmarking dieser Daten ermöglicht es, Mehrwertstrategien in Bezug auf Wachstum und Rentabilität zu identifizieren. In unserem Bericht haben wir die Leistung der größten Akteure im Lebensmitteleinzelhandel analysiert und uns dabei auf das Nettoumsatzwachstum (CAGR) und die Rentabilität (EBIT) konzentriert.

COVID-Jahr 2020: Pandemie stärkt den Einzelhandel, Trend zum Online-Handel nimmt zu

Der Einzelhandelssektor verzeichnete zwischen 2017 und 2021 ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 4 %, während die durchschnittlichen EBIT-Marge bei 2,6 % lag. Die Tatsache, dass die Einzelhändler während der Pandemie größtenteils geöffnet blieben, wurde im COVID-Jahr 2020 sichtbar: Der Sektor wuchs im Durchschnitt um 5,1 % und die EBIT-Margen stiegen leicht an (2,7 %). Bereits vor COVID nahmen die Online-Verkäufe zu, aber dieser Trend verstärkte sich während der Pandemie. Die traditionellen Einzelhändler stehen nun vor der Herausforderung, mit einer veränderten Wettbewerbslandschaft und einer Störung der Lieferketten und Preise umzugehen. Da es keine Anzeichen dafür gibt, dass sich die Bedingungen bald verbessern werden, stellt sich die Frage: Wie bewältigen die wichtigsten Akteure diese Herausforderungen?

E-commerce Trends zwingen traditionelle Einzelhändler innovativ zu sein

Mit der steigenden Nachfrage nach Lieferungen nach Hause verändert sich die Wettbewerbslandschaft. Die Bequemlichkeit, sich Lebensmittel nach Hause liefern zu lassen, hat dazu beigetragen, dass Picnic seinen Umsatz in 2020 im Vergleich zu 2019 fast verdoppeln konnte (von 232 Mio. € auf 455 Mio. €). Hello Fresh, dessen Mehrwert in der Lieferung der Zutaten für Mahlzeiten besteht, meldet ebenfalls hohe Wachstumszahlen. Das Unternehmen hat 2020 begonnen, Gewinne zu erwirtschaften, und meldet auch für 2021 starke Margen. Akteure im Bereich der schnellen Lieferung, wie Gorillas und Getir, melden ebenfalls ein sehr starkes Wachstum.

Traditionelle Supermärkte sind gezwungen, eine Online-Strategie mit Schwerpunkt auf Lieferdiensten einzuführen. Einige traditionelle Einzelhändler reagieren darauf mit verschiedenen Arten von Kooperationen. So arbeitet Jumbo mit dem Schnelllieferdienst Gorillas zusammen und hat sich an diesem beteiligt. Edeka hat vor kurzem seine Beteiligung am niederländischen Online-Supermarkt Picnic aufgestockt, wobei das Vorstandsmitglied der deutschen Gruppe nun auch Vorstandsmitglied von Picnic ist. Zusammenfassend zeigen unsere Daten, dass Einzelhändler, die eine klare Online-Strategie verfolgen, in den letzten Jahren auch ein stärkeres Umsatzwachstum verzeichnen konnten.

Akteure wie Kesko und John Lewis haben eine starke digitale Strategie, die sich als notwendig erweist, um ein langfristiges Umsatzwachstum zu gewährleisten. Andere Akteure entscheiden sich für die Zusammenarbeit mit aufstrebenden digitalen Akteuren, um sich einen Platz in der wachsenden digitalen Landschaft zu sichern.

Konsolidierung und Größenvorteile: weitere Wachstumsfaktoren für große Einzelhändler

Andere wichtige Faktoren für Wachstum und Rentabilität - Größenvorteile und Konsolidierung - lassen sich in verschiedenen Gliedern der Wertschöpfungskette beobachten. So war Rewe in 2020 mit einem Nettoumsatzwachstum von 23,2 % gegenüber dem Vorjahr einer der am schnellsten wachsenden Anbieter. Der Großteil dieses Wachstums ist auf die Übernahme von Lekkerland in 2019 zurückzuführen, mit der Rewe seine Position im Bereich Convenience und On-the-Go-Shopping gestärkt hat. Darüber hinaus handelt es sich bei den Outperformern, in der Regel um größere Konglomerate, was die Relevanz von Größenvorteilen verdeutlicht. Für die Bedeutung der Größe in der Einzelhandelslandschaft gibt es zahlreiche Gründe. In einer sich wandelnden Landschaft wird Größe jedoch der Schlüssel zum Aufbau von E-Commerce und zur Entwicklung von Schlüsselkonzepten zur Differenzierung sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Akteure, die eine klare Online-Strategie verfolgen, auf Kundenfreundlichkeit, einem reibungslosen Einkaufserlebnis und Omnichannel-Strategien Wert legen, den Markt beherrschen. Darüber hinaus scheinen die Wertschöpfung in Partnerschaft mit Lieferservicen und die Umstrukturierung der Lebensmittelversorgungskette, um Kontinuität und Nachhaltigkeit zu ermöglichen, erfolgreiche Mehrwertstrategien zu sein.

Neugierig auf die neuesten Trends in der  Landschaft des Lebensmitteleinzelhandels?

Erfahren Sie in unserem Trendreport mehr über die Leistung der wichtigsten Akteure im Lebensmitteleinzelhandel sowie über die Trends und Entwicklungen in der Branche. Laden Sie den Report unten herunter. 

Trendreport Einzelhandel

Picture of Floris van der Pijl

Floris van der Pijl

Associate / floris.van.der.pijl@a-insights.eu